Uwe Rosenfeld

Veröffentlicht: Samstag, 17. Februar 2018

Nachruf

Der Stadtfeuerwehrverband Schwerin trauert um sein Vorstandsmitglied

Hauptbrandmeister Uwe Rosenfeld

Er verstarb unerwartet im Alter von 64 Jahren. Sein Leben galt der Feuerwehr. Als aktiver Feuerwehrangehöriger schuf er im Jahr 1995 das Landesfeuerwehrmuseum in Meetzen und mit der Gründung des Internationalen Feuerwehrmuseums Schwerin" im Jahr 2009 in der Halle am Fernsehturm wurde eines der größten Feuerwehrmuseen in Deutschland eröffnet. Er gilt als sehr engagierter Feuerwehrhistoriker und Dank seiner Unterstützung kann sich unsere Arbeitsgemeinschaft "Feuerwehrhistorik 1863" auch im "Int. Feuerwehrmuseum" präsentieren.

Wir verlieren mit ihm einen verdienstvollen Kameraden und werden Seiner stets in Ehren gedenken.

Vorstand des Stadtfeuerwehrverbandes Schwerin
 

Gerhard Lienau
1. Stadtbrandmeister

Stadtfeuerwehrverband Schwerin, KdöR
 

 

 

Übergabe in Wüstmark

Veröffentlicht: Mittwoch, 26. Juli 2017

Am 21. Juli konnte der dringend benötigte Anbau am Gerätehaus der Freiwilligen Ortsfeuerwehr Schwerin-Wüstmark feierlich übergeben werden. Dieser war nötig geworden, um die Bedingungen der Kameradinnen und Kameraden auf einen akzeptablen Stand zu bringen. Entstanden sind dabei von der Fahrzeughalle getrennte Umkleideräume für die 28 aktiven Kameradinnen und Kameraden um Wehrführer Michael Braun sowie die 24 Mitglieder der Kinder- und Jugendfeuerwehr.

Der stellv. Oberbürgermeister und zuständige Dezernent Bernd Nottebaum, (re.) der Leiter der Feuerwehr Schwerin Dr. Stephan Jakobi (li.) und Ortswehrführer Michael Braun (mi.) machten feierlich den Weg in den Anbau frei. Ebenfalls verbessert wurde der Zugang zum Gerätehaus.

Gleichzeitig wurde dieser Abend genutzt, um drei weitere Mannschaftstransportwagen an die Schweriner Ortsfeuerwehren Wüstmark, Warnitz und Wickendorf zu übergeben. Bereits im Vorjahr hatten die Wehren Mitte und Schlossgarten einen solchen erhalten. Sie werden für den Transport von Nachrückekräften und auch für die Jugendfeuerwehren eingesetzt. Die bislang genutzten Fahrzeuge waren technisch verschlissen.

 

"MV-Cup" 3/2017

Veröffentlicht: Montag, 26. Juni 2017

Bruchteile von Sekunden haben entschieden  

Am 24.06. fand der dritte Lauf zum "MV-Cup" im "Löschangriff nass" in Schwerin statt. Ausrichter war an diesem Tag die FF Schwerin-Warnitz. Bereits seit 9 Jahren veranstaltet die FF Hohen-Viecheln (NWM) diesen Wettkampf. Der "Löschangriff nass" ist die Königsdisziplin im Feuerwehrsport. Angetreten waren 18 Mannschaften aus MV, darunter auch 4 Frauenmannschaften. Der 4. und letzte Lauf findet am 01.07 in Kummer (LUP) statt. Gewertet werden die besten Ergebnisse aus 3 Läufen.

In Schwerin ergaben sich folgende Platzierungen:

Männer:

1. Platz FF Hohen - Viecheln 21,73 sec.
2. Platz FF Team Boizetal 21,90 sec.
3. Platz FF Kummer 23,13 sec.


Die Schweriner Ortsfeuerwehr Warnitz belegte einen hervorragenden 7. Platz mit 24,22 sec.

Herzlichen Glückwunsch zu dieser tollen Leistung!

 

Text und Foto: Wolfgang Grimm

 

"Mitmach"-Tag 2017 der Feuerwehr Schwerin

Veröffentlicht: Dienstag, 06. Juni 2017

Am 27. Mai fand zum 2. Mal  auf dem Schweriner Marktplatz dieses Event statt. Die Angehörigen der gesamten Feuerwehr Schwerin, also der Berufsfeuerwehr mit Rettungsdienst und alle 5 Freiwilligen Ortsfeuerwehren der Landeshauptstadt, zeigten den Besuchern bei Vorführungen ihr Können. Und diese konnten sich dabei auch selbst einmal als Feuerwehrfrau oder -mann ausprobieren, mit Schutzkleidung und das bei 25 Grad im Schatten!  Aber dies kann im Ernstfall  durchaus Realität sein! Besonders beliebt bei den Kindern war aber zweifelsohne das zerlegen eines Autos mit der hydraulischen Schere ohne dafür bestraft zu werden! Natürlich alles mit Schutzausrüstung. Auch die Vorführung einer Fettexplosion sorgte bei den Besuchern für Erstaunen. Ebenso konnte der richtige Umgang mit einem Feuerlöscher geprobt oder auch beim Rettungsdienst die sachgerechte Reanimation geübt werden. Für die Kleinen gab es aber auch Abwechslung beim Kinderschminken oder auf der Hüpfburg. Für die Verpflegung sorgte der Betreuungszug des DRK. Auch das Technische Hilfswerk (THW) war mit einigen Gerätschaften vor Ort. 

Fazit: Wieder eine gelungene Veranstaltung dank aller Beteiligten und der zahlreichen Besucher!

 

Text und Foto: Wolfgang Grimm

 

 

Veranstaltungen

 

 

 

November 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01
02
03
04
05
06
07
08
09
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30

Besucher

Heute 5

Gestern 21

Insgesamt 28920