Hohe Auszeichnung erhalten

Veröffentlicht: Mittwoch, 24. Juni 2015

Anlässlich seines 50. Geburtstages hatte der Vorsitzende des Stadtfeuerwehrverbandes Schwerin und 1. Stadtbrandmeister Gerhard Lienau im November zu einem Empfang in das Gerätehaus der Freiwilligen Feuerwehr Schwerin-Schlossgarten eingeladen. Zahlreiche Gäste waren erschienen um ihm zu gratulieren, so auch Landesbrandmeister Heino Kalkschies. Dieser hatte die ehrenvolle Aufgabe, ihn im Auftrag des Präsidenten des Deutschen Feuerwehrverbandes für hervorragende Leistungen im Feuerlöschwesen mit dem „Deutschen Feuerwehr – Ehrenkreuz“ in Silber auszuzeichnen. Kamerad Lienau war 1991 Gründungsmitglied und bis 2003 erster Wehrführer der FF Schlossgarten.

Weiterlesen: Hohe Auszeichnung erhalten

Große Gefahrgutübung gemeistert

Veröffentlicht: Mittwoch, 24. Juni 2015

Was war passiert? Am 26.10.2013 gegen 8:30 Uhr kam es im Norden Schwerins zu einem Unfall zwischen einem mit 28 Personen besetztem Bus und einem Gefahrguttransporter. Dieser hatte 10.000 Liter Chlor geladen. Durch den Unfall kam es zum Auslaufen von 1.000 Liter Chlor. Eine Giftgaswolke hatte sich gebildet und zog Richtung Nordwest. Die alarmierten Rettungssanitäter und Notärzte wussten zuerst nur etwas vom Busunfall. Erst vor Ort erkannten sie die Gefahr durch das Giftgas. Die hinzugezogenen Kräfte der Berufsfeuerwehr und der Freiwilliger Wehren Warnitz und Wickendorf hatten alle Hände voll zu tun, um den ebenfalls alarmierten Rettungskräften vom Sani-Zug des DRK bei der Versorgung der Verletzten zu helfen. Hier kam der Abrollbehälter „SEG“ zum Einsatz. So wurden dazu 2 große Zelte aufgebaut um die Erstversorgung vorzunehmen. Auch eine weitere Gefahrenausbreitung galt es zu verhindern. Die Kräfte der als Umweltschutzzug speziell ausgebildeten FF Schlossgarten übernahmen gemeinsam mit der Berufsfeuerwehr diese Aufgabe. Zunächst wurde das Leck unter Einsatz des Chemikalienschutzanzuges abgedichtet. Anschließend erfolgte die Dekontermination der betroffenen Einsatzkräfte. Das Staatliche Amt für Landwirtschaft und Umwelt wurde informiert. Gleichzeitig war auch ein Expertenteam von Ordnungsamt und Feuerwehr dabei, die Ausbreitung der „Giftgaswolke“ zu erkunden.

Weiterlesen: Große Gefahrgutübung gemeistert

150 Jahre Feuerwehr Schwerin

Veröffentlicht: Mittwoch, 24. Juni 2015

Am 5. November feiert die Feuerwehr Schwerin den 150. Jahrestag ihrer Gründung. Dies war der Anlass, diesen .Jahrestag am 31. August 2013 festlich zu begehen. (Im November ist witterungsbedingt eine derartige Festveranstaltung im Freien schwer vorstellbar.) Zur Geschichte: Wie in vielen Kommunen kam es im Mittelalter auch in Schwerin zu zahlreichen großen Bränden. 1531 und 1558 brannte fast die gesamte Innenstadt nieder. Dies war der Grund, die erste Feuerlöschordnung Mecklenburgs zu erlassen, die zugleich das Feuerlöschwesen im 16. Jahrhundert reglementierte. Nach zwei weiteren Großbränden, 1651 und 1676, wurde 1690 eine Brandschutzordnung erlassen, die ein Jahr später nochmals verschärft wurde. Dennoch kam es 1697 wieder zu einem Großbrand, der zum Erlass der „Hoch-Fürstlichen Mecklenburgischen Feuerordnung“ führte. So wurde festgelegt, dass die Handwerkszünfte im Brandfall mit Fuhrwerken und Technik (Leitern usw.) sowie Personal herangezogen wurden. Außerdem hatte jeder Haushalt lederne Löscheimer vorzuhalten, welche dann zu Löschketten vereint wurden. 1700 wurde die erste echte Feuerspritze angeschafft, die zwei kleinere und eine größere Kunstspritzen in der Stadt ergänzte. Im Jahr 1842, also parallel mit der Gründung der ersten Freiwilligen Feuerwehr in Deutschland in Meißen, wurde eine weitere Feuerordnung erlassen, die bis 1869 in Kraft bleiben sollte.

Weiterlesen: 150 Jahre Feuerwehr Schwerin

Wieder zum Erfolg beigetragen

Veröffentlicht: Mittwoch, 24. Juni 2015

Schon seit vielen Jahren sichert die Freiwillige Feuerwehr Schwerin-Schlossgarten die Laufstrecken des „Schweriner 5-Seen-Laufes“ ab. Dieser Lauf gehört zu den Top 10 unter den Läufen in Deutschland. Die Arbeit beginnt bereits am Freitagnachmittag mit dem Aufbau des Sanitätszeltes und der Wasserversorgung im Zielgebiet Lankow und endet am Samstagnachmittag wieder mit dem Rückbau und Abtransport des Zeltes sowie der Liegen, Tische und Stühle. Der Fünf-Seen-Lauf 2013 verzeichnete 3059 „Zielankömmlinge“, davon 1571 über 10 km, 839 über 15 km und 581 über 30 km sowie 68 Nordic Walker und Wanderer. Auch schon seit vielen Jahren läuft unser Kamerad Ingo Piehl die 10 km mit und erreichte dieses Jahr einen guten 839. Platz im Mittelfeld.

Weiterlesen: Wieder zum Erfolg beigetragen

Veranstaltungen

 

 

 

August 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01
02
03
04
05
06
07
08
09
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31

Besucher

Heute 11

Gestern 12

Insgesamt 32785